Über mich

Hebamme und CANTIENICA®-Trainerin sind meine beiden Tätigkeitsfelder. Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Forstwissenschaften in Freiburg bereitete mich scheinbar ideal auf die Hebammenausbildung vor, die ich anschließend von 2009 bis 2012 in Karlsruhe absolvierte. Ich arbeitete in Kliniken in Ebersberg und in Basel und seit 2015 freiberuflich im Münsterland.
Seit meiner Ausbildung arbeitete ich im Kreißsaal, der Schwangerenvorsorge und in der Gynäkologischen Notaufnahme an verschiedenen Kliniken. Klinische und außerklinische Geburtshilfe gehörte bis Oktober 2019 immer wieder zu meinem Arbeitsspektrum.

2018 habe ich das CANTIENICA®-Training kennen gelernt. Von diesem Training habe ich zuallererst selbst profitiert. Daraufhin war ich so überzeugt und begeistert, dass ich es in meinen Kursen anbieten wollte. Somit ist mein Spezialgebiet neben der Hebammenarbeit nun dieses feine Beckenbodentraining mit gleichzeitigem Training der Tiefenmuskulatur des gesamten Körpers, von der Fußspitze bis zur Kopfkrone.
Hiermit spreche ich alle Menschen jeden Alters an, die sich für das CANTIENICA®-Training interessieren.

2019 / 2020
Ausbildung zur CANTIENICA®-Trainerin

2018
Ausbildung zur Yogalehrerin (bei Judith Kulesza in Düsseldorf)
Fortbildung zu Lomi Lomi Nui – die hawaianische Massage (bei Anja Muthesius in Düsseldorf)

2017
Kinesio- und Aku-Taping, Fachausbildung für Hebammen (bei Kristina Hüttner in Münster)
„Visualisation and Self-Hypnosis for Birth“ bei Dr. Gowri Motha in London (Teil der Gentle Birth Method)

2016
Ausbildung zur Yogalehrerin pre- und postnatal (bei Judith Kulesza in Düsseldorf)

2015
Fortbildung zu Geburtsvorbereitender Massage nach Dr. Gowri Motha (bei Judith Kulesza in Düsseldorf)
Fortbildung zu Massagen für Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden (bei Judith Kulesza in Düsseldorf)
Fortbildung zu Entspannungsmassagen (bei Judith Kulesza in Düsseldorf)
Thai Yoga Massage Basic Course 9 Tage (bei Almuth Kramer und Till Heeg in Berlin)

„Was hinter dir liegt und was vor dir liegt sind Kleinigkeiten verglichen mit dem was in dir liegt.“

(Ralph Waldo Emerson)