Klassische Hebammenarbeit

Vorsorge und Beratung in der Schwangerschaft
Die Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft können Sie von Beginn der Schwangerschaft an bei einer Hebamme machen. Dies ist auch im Wechsel mit einer Gynäkologin möglich.  Hebammen sind ebenso wie die Ärzte für die Vorsorgeuntersuchung ausgebildet und nehmen sich Zeit für Fragen, Sorgen und Gedanken rund um die Schwangerschaft und die neue Lebensphase.
Nur die drei laut Mutterschaftsrichtlinien in der Schwangerschaft empfohlenen Ultraschalluntersuchungen werden nur durch die Gynäkologen vorgenommen.

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden
Ich gebe Ihnen gerne wertvolle Tipps, berate zur Ernährung und arbeite mit Massagen, Kinesio-Taping und Yoga. Dadurch können schwangerschaftsbedingte Beschwerden oft gelindert oder beseitigt werden.

Geburtsvorbereitung
Eine Geburt ist ein unglaublich kraftvolles Ereignis. Wie auf jedes große Ereignis ist es sinnvoll sich darauf vorzubereiten. Teils durch Informationen, teils durch Körperwahrnehmung und Entspannung. Seinen eigenen Körper intensiver wahrnehmen, herausfinden was einem gut tut, den Umgang mit seinen Grenzen kennen lernen und vielleicht neue Möglichkeiten erforschen, sich einlassen auf die Geburtswellen und freudvolle Neugierde auf die Geburt entdecken.

Dies ist kein klassischer Geburtsvorbereitungskurs, sondern ein Geburtsvorbereitungskurs auf Basis von Yoga. Hier werden die Kräftigung, Dehnung und das Weich werden des Körpers und das zur Ruhe kommen und die Stärkung des Geistes für eine selbstbestimmte Geburt unterstützt. Der Anteil an theoretischen Informationen wird hier im Gegensatz zu klassischen Geburtsvorbereitungskursen auf ein Minimum reduziert.

Ab der 35. Schwangerschaftswoche gebe ich geburtsvorbereitende Massagen. Diese sind keine Krankenkassenleistung – lassen Sie sich die Massagen schenken – jede Frau sollte einmal eine gute Massage erleben.

Nachsorge nach der Geburt
„Wochenbett“ nennt man die ersten 8 Wochen nach der Geburt, in denen Sie viel Ruhe genießen, sich als Familie kennen lernen und von einer Hebamme begleitet werden können. Wohlbefinden von Mutter und Kind wird sichergestellt, Fragen werden beantwortet, Tipps werden gegeben. Die Eltern werden darin bestärkt, sich Zeit zu nehmen, ihre neuen Rollen zu finden.
Da ich ganzheitlich arbeite, biete ich die Wochenbettbegleitung nur an Paare an, die bei gesundem Schwangerschaftsverlauf auch Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft bei mir machen.

Rückbildungsgymnastik mit Yoga
Zu den Rückbildungsvorgängen im Körper einer Frau gehört das Spüren und die Kräftigung des Beckenbodens, der Bauchmuskulatur und des Allgemeinen Wohlbefindens in diesem „neuen“ Körper. Auch die Vorgänge im Geiste der Frau gehören zu dieser Phase. Als Hebamme und Yogalehrerin postnatal begleite ich das Zurückfinden in den eigenen Körper und das Einfinden in der neuen Lebensphase mit achtsamen Yoga-Übungen.
Sie können den Kurs 8 Wochen nach der Geburt beginnen. Die Kurse finden ohne Kind statt, dadurch können Sie sich besser auf Ihren Körper konzentrieren. Informationen finden Sie direkt über diesen link.

 

„Ein Kind betritt deine Wohnung und macht in den folgenden 20 Jahren so viel Lärm, dass du denkst, du wirst verrückt. Dann geht das Kind weg und lässt das Haus so stumm zurück, dass du denkst, du wirst verrückt.“ (Oliver Wendell Holmes)